Historie

Gegründet 1945 in Eschweiler-Helrath von Herrn August Kessel, entwickelte sich
das Sägewerk aus der Landwirtschaft heraus.

     

Acht Jahre später erfolgte eine Zwangsumsiedlung durch den Tagebau "Biag-Zukunft"
nach Verlautenheide.
Hier entwickelte sich zunehmend der Handel mit Schnittholz und Holzwerkstoffen, was
eine Einstellung des Sägewerkbetriebes mit sich brachte.


1986 erfolgte eine erneute Verlagerung des Betriebes ins Gewerbegebiet Aachen-Hüls.
Erst hier konnte sich der Betrieb zu dem entwickeln, was er heute ist.